Copyright (c) 2017 Gabriella Uraya Di Marco. Alle Rechte vorbehalten

 

 

Channeling von dem Kristallschädel  "SKROLL"   

 

zum 10.01.10 (2+0+1+7)

 

einem der größten Himalaja Bergkristallschädel ca. 92 kg der Welt, durch seine

Hüterin Gabriella Uraya Di Marco

 

 

10

 

Spiegelverkehrt 01    ebenfalls eine 10

 

man könnte es beschreiben,  Positiver und negativer Aspekt der 10

 

hinzukommt jetzt der Neue  positive Aspekt der 10 aus 2017 (2+0+1+7=10)

 

Was bringt dieses Datum an Besonderheiten und Neuem?

Geliebte Wesen

 

10.    01.    10  (2017)

 

ja ein besonderes Datum

hochschwingend und voller Wandlungskraft und Schöpferkraft.

Ihr seid gerufen euch an diesem Tag auf das Positive auszurichten.

Euch in Gefühlen von Hoffnung, Liebe, Freude und Spiel zu befinden und einzulassen.

Dieser Tag ist ein Tag an dem vieles gewandelt wird, endgültig umgebrochen.

(hier folgt eine Parabel - eine bildliche Vorstellung dessen was geschieht)

Es ist, wie wenn die Raupe aus dem Kokon entschlüpft und zum "Ersten Mal" der Schmetterling seine Flügel ausbreitet.

Ein neues Leben, ein völlig anderes Sein steht von diesem Tag an, in Eurem Leben an. Ihr werdet Euch vielleicht noch daran erinnern wie Ihr als Raupe am Ast entlang gekrochen seid. Wie Ihr Blätter gefressen habt und an manchen Tagen wird es Euch vielleicht vorkommen, als müsstet Ihr dies immer noch tun.

Doch wenn Ihr hin spürt, werdet Ihr eure Flügel wahrnehmen. Ihr werdet Sie ausbreiten. Ihr werdet  noch ein wenig Angst haben zu fliegen. Doch tief in Euch wisst Ihr, dass Ihr es könnt. Ihr müsst es nur wagen. Ihr müsst euch selbst vertrauen. Ihr müsst erkennen dass Ihr jetzt Flügel habt. Das es Euch möglich ist zu fliegen. Das die Schwere der Raupe und ihre gefräßige Natur alles in sich aufzunehmen, diente um die Kraft zu entwickeln, die lange Zeit im Kokon zu überwinden. Nun, Ihr habt die lange Zeit im Kokon hinter euch gelassen. Nun ist der Moment, heute ist der Tag, an dem Ihr euch aus dem Kokon heraus bewegt, um zum ersten Mal eure Flügel auszubreiten und zum ersten Mal eure Leichtigkeit zu fühlen. Die Leichtigkeit, die jetzt eure Körper und euren Geist erfasst. Noch zögert ihr loszufliegen, noch bedarf es einiger Geduld zu erkennen:

 

Es ist wirklich, a l l e s  gewandelt.

 

Es ist wirklich,  a l l e s  unter völlig neuen Gesetzmäßigkeiten zu sehen.

Es ist wirklich,  a l l e s  völlig anders anzugehen.

Das Leben der Raupe liegt hinter Euch.

Noch, ist es in Eurer Erinnerung.

Noch, ist es in Euren Mustern.

 

Noch, handelt und denkt Ihr wie eine Raupe.

 

Doch ab heute, beginnt:  EUER  LEBEN  ALS  SCHMETTERLING!

 

Der Hunger nach Freude, der Hunger nach Liebe, der Hunger nach Leichtigkeit, nach dem Süßen des Blütennektars wird Euch anheben und zwingen, Eure Flügel zu benutzen und der Duft der Blumen und die Süße des Nektars wird Euch magisch anziehen und Euch zum ersten Flug verleiten.

Wenn Ihr diesen erst einmal hinter euch habt. Werdet Ihr WISSEN:

 

Ihr seid ein Schmetterling!,

und das Leben als Raupe wird weit hinter Euch liegen.

Noch ein wenig Zeit seit in der Erinnerung,  in der Anstrengung,

(An eure alten Denk- u. Verhaltensmuster, seid ihr noch einige Zeit verhaftet)

Doch, Ihr habt Euer Bestes gegeben.

 

Wisset,- all das was hinter Euch liegt, diente dazu, Euch die Kraft für die Verpuppung zu bringen, Euch als Wegzehrung zu dienen.

Ihr habt gnadenlos alles abgemäht was auf Eurem Wege stand. Doch es diente einem Ziel, heute wisst Ihr es. Es diente Eurer Verpuppung zum Schmetterling. Der nun, in strahlenden Farben, in leuchtendem Glanz der Sonne, die sich in seinen Flügeln spiegelt, sobald er diese ausbreitet, erscheint. Dies geschieht vollkommen automatisch, es gibt nichts zu tun. Ein Schmetterling, der zum ersten Mal aus der Verpuppung entsteigt, wird völlig  automatisch seine Glieder recken, sich biegen und weiten und er wird feststellen:

 

"Ohhhh !!!!

 

alles ist neu, alles ist anders. Was ist denn das?"

Wenn er zum ersten Mal seine Flügel ausbreitet und hört ihr Rauschen, fühlt ihre Leichtigkeit. Dann fühlt er sich völlig neu.

 

Dies wird EUCH geschehen, an diesem Tag. Dem 10.01.10  (2017)

 

Für den ersten Moment, wird es Euch komisch vorkommen. Ihr werdet ein wenig irritiert sein, denn alles ist so viel anders. Alles fühlt sich so viel anders an. Obwohl ihr Euch immer noch, gleich erscheint. Nichts hat sich augenscheinlich, für Euch, wirklich verändert.  Denn ihr sitzt immer noch vor eurer Verpuppung, vor eurem Kokon und müsst die Anstrengung  der Herausschälung,  aus dem Kokon, erst einmal überwinden. Ihr sitzt hier und betrachtet die Welt. Ihr könnt Euch noch erinnern als Ihr in den Kokon geschlüpft seid. Ihr habt den letzten Blick mitgenommen. Deswegen ist Euch der Blick auch nicht neu. Ihr merkt, es muss eine Zeit vergangen sein, weil die Natur weitergeschritten ist. Doch auch Ihr seid weitergeschritten. Ihr seid angekommen. Nun beginnt das Abenteuer des neuen Seins. Lasst Euch darauf ein. Freut Euch darauf. Schaut.

So manch "Einer" ist noch im Raupenstadium.

So manch "Einer"  befindet sich noch in der Verpuppung

und so manch "Einen Schmetterling"  könnt Ihr schon  fliegen sehen.

Es zieht Euch magisch an, es ihm gleich zu tun.

Sich in die Lüfte zu erheben, mit einer Zartheit und Leichtigkeit, die Euch völlig neu erscheint.

Die euch ungewohnt ist.

So einfach wäre es zu fliegen,

wie ein Schmetterling, wenn man keine Raupe wäre......

Doch wisset! Ihr seid es längst nicht mehr.

 

 

 

Copyright Gabriella Uraya Di Marco

Weitergabe ist gerne mit der Angabe der Quelle gestattet und kostenfrei.

 

 

 

Channeling am 10.01.2017 durch Gabriella Uraya Di Marco

 

Die Dreiheit

 

Die Dreiheit der Brüder im Himmel und die Dreiheit der Schwestern auf Erden, das ist es, was alles berührt.  Es ist die Dreiheit in Euch, als Personen. Es ist die Dreiheit in euch, als Schwesternschaft. Es ist die Dreiheit, der Verbindung zu den Drei Herren der 13 Himmel.  Es ist die Dreiheit, aus Atlantischen Zeiten. Es ist die Dreiheit, die, die Göttlichkeit symbolisiert. Es ist die Dreiheit, die die Göttin symbolisiert, in ihren Drei Erschaffungsformen.  Der Jungfrau,  der Mutter und der Weisen. Auch hier habt ihr eure Rollen bereits gefunden und dennoch trägt jede, alle drei Ebenen in sich.

 

Wir haben somit eine Neunheit (9). Eine Neunheit ist die Vollendung. und wenn wir die Neunheit der Bruderschaft der Himmelsbrüder ebenso betrachtet haben wir die Achtzehn (18).

Zwei mal Neun. 2x9 und die Dreiheit der Göttin und somit eine weitere Neunheit. Drei mal Neun ist 27 (3x9=27) somit sind alle Erschaffungsformen und Ebenen abgedeckt. Die Neunheit der Erde, die Neunheit der Himmel und die Neunheit der Materie die Ihr (wir „Drei Hüterinnen“ oder die Menschheit allgemein) symbolisiert.

 

Wir werden euch unterstützen und alles was ihr in Zukunft durch uns und mit uns und wir mit euch und durch euch, verwirklichen dürfen, wird die Welt verändern.  Die Welt will verändert werden. Die Welt kann weder verändert werden in einem Rums. Die Veränderung muss sich entwickeln. Sie muss sich zuerst im Kleinen entwickeln. Wenn eine Einheit die ihr nun bildet, in sich Änderung bringt, im Großen wie im Kleinen, Innen wie Außen, so wird sich das hinausziehen als Blaupause in die gesamte Welt. Bis hinauf in die geistigen Ebenen und alle Welten die dort in ihren Schwingungsbereichen sind. Alles wird Auswirkung zeigen, alles wird Wirkung zeigen. Ihr seid die Gestalter der neuen Erde. Eurer Erde. Zum Glück seid ihr Drei nun angekommen. Ihr wollt hier sein, so wie ihr es gelobt habt. Ihr wollt mitwirken, so wie ihr es angedacht habt. Ihr wollt beteiligt sein, so wie ihr erschaffen habt. Ihr wollt vollenden, so wie ihr begonnen habt. Ihr wollt neues schaffen, so wie es angedacht ist. Ihr wollt weitergehen, noch eine kleine Weile und alles wird gut. Denn ihr seid gut. Gut im Sinne der Moral. Gut im Sinne des Handelns und gut im Sinne der Wesenheiten.

 

Es ist uns eine Freude und hohe Ehre  mit euch zusammen zu gehen.

 

Wir rufen die Wesen und bitten Sie und laden Sie ein. Teilzuhaben an einer neuen Welt. Eine Welt wie sie, sie haben möchten. Eine Welt des Friedens, der Freiheit und der Fülle und somit wieder die Dreiheit und jede Dreiheit birgt wieder eine Dreiheit.

 

Ihr dürft sie gerne suchen

 

 

 

 

 

Copyright (c) 2017 Olga Suranah Meier. Alle Rechte vorbehalten

 

 

 

Channeling am 10.01.2017 durch Gabriella Uraya Di Marco

 

 

Meister Jonathan

 

 

Ich bin Jonathan.  Vor einiger Zeit habe ich im Auftrag meiner Brüder Skroll und dem Jade Kaiser unsere Schwestern zu mir gerufen.  Ich habe sie zu mir gerufen, um alte Blockaden und Hemmschuhe sichtbar zu machen.  Um zu initiieren. Um sie zu erinnern wer sie sind und habe die Freude und den Spaß in ihnen entzündet.

 

Sie kamen zusammen an einem besonderen Tag und waren offen  und bereit, sich all dem, zu stellen, was Ihre Aufgabe als Kristallschädelhüterinnen so mit sich bringt. Viel haben sie geleistet, in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten.

Sie haben, ihr Leben von Grund auf umgekrempelt. Sie haben ihre Denkweisen verändert.

Sie haben, ihre Herzen geöffnet und sie sind wieder zusammen. Haben sich zusammen gefunden  und sind wieder in ihre Schwesternschaft eingetreten, die sie seit ihrer Erschaffung verbindet. Nun stehen sie vor einer großen Herausforderung.

Ich unterstütze meine Hüterin Olga Suranah. Mit ihr zusammen werde ich bereit stehen um die Menschen wieder zu lehren, was ihre Körper benötigen. Was ihre Seelen, mit ihren Körpern verbindet und was sie daraus in der Materie schöpfen können. Wozu die Materie, im eigentlichen Sinne erschaffen wurde. Wozu die Materie dem Körperlichen dient. Wozu das Körperliche der Materie dient. All dies ist in einer Vernetzung. So manches ist Olga Suranah schon im Bewusstsein. So manches  wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch hinzukommen. Sie ist eine große Meisterin der Kräuterkunde. Sie ist eine große Meisterin der Zustände des Körpers  in der Verbindung mit der Seele. Sie ist eine große Meisterin in Tinkturen und in verschiedenen Medikamentierungen.

Sie begleitet seit vielen Jahren die Wesen und wird ihr Wissen noch vertiefen. Sie öffnet sich gerade für eine neue Lehrweise aus der geistigen Welt.

Wir haben ihr bereits die ersten Botschaften geschickt und ihr die ersten Unterweisungen erteilt. Alles Weitere wird sich entwickeln.

 

Wir sind einer der Herren der Welten. Wir sind hier her gekommen, um der Welt zu helfen und sie zu unterstützen in ihrem Aufstiegsprozess und vor Allem in ihrem Wandlungsprozess.  Denn Wandel ist stetige Erneuerung. Wandel ist stetige Veränderung. Wandel ist das zurückrücken, zurechtrücken, dessen was dem Leben entgegensteht. Unsere Meisterin Olga Suranah hat dies perfektioniert.

Sie ist in einem Prozess der absoluten Wiedererinnerung dessen, was als Wahrheit betrachtet werden sollte. Um den Wesen das zu bringen, und das zu manifestieren, was dem Leben dient. Alles was lebensvernichtend. Alles was leben entsagend. Alles was nicht im Sinne von Leben und Lebendigkeit gemacht, gedacht und getan wird, dass wird sie mit den Jahren lehren.

Sie wird die Wesen zurückerinnern. Sie wird Ihnen das Wissen von Mutter Erde und ihre Weisheiten nahebringen.

So wird es sein. Sie ist bereit und sie wird täglich bereiter. Wir legen ihr nahe, denke an das Channeling unseres Bruders Skroll. 

 

Auch du bist nun ein Schmetterling und Schmetterlinge haben keinerlei Interesse, an Gedanken, an Taten und an Mustern der Raupen.

 

 

 

Copyright (c) 2017 Christina Kurth. Alle Rechte vorbehalten

 

 

Channeling am 10.01.2017 durch Gabriella Uraya Di Marco

 

 

Jade Kaiser

 

(Der Beginn war zunächst nur für mich persönlich gedacht, aber es enthält diverse Informationen die viele betreffen, aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen auch das öffentlich zu machen)

 

  

Ich grüße euch, ich bin ein weiterer Herr der 13 Himmel, mein Name ist Jade Kaiser.

Ihr werdet denken das dieser Name sehr hoheitsvoll ist und sehr majestätisch und wir sagen euch, ja so ist es, denn nichts ist hoheitsvoller und majestätischer als das Wissen und die Verbreitung des Wissens der alten Schule.

Meine Hüterin, meine geliebte Christina, auch sie trägt noch weitere viele Namen, doch im Moment sind diese ohne Bedeutung. Sie ist ein Teil meiner Seele, wir sind Eins, wir teilen das gleiche Wissen, der einzige Unterschied ist der, das ich mich an alles erinnere und sie in ihrem Erdendasein immer das erhält und freischaltet was sie gerade benötigt.

All das Wissen das sie in sich trägt über die Jahrtausende, seit dem Erschaffen der Erde und darüber hinaus wäre zu viel für ihren kleinen, menschlichen Kopf und Geist.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen ihr auch ins Gewissen zu reden, lass endlich los, du hast alles was du benötigst, in dem Moment wo du es benötigst. Wenn du vorauseilst belastest du dich unnütz. Hinterher hinken kannst du nicht, denn dies ist unmöglich. Denn im Moment dessen wo es aus geistiger Sicht an den Punkt kommt wo die Schwingung ihr Ziel erreicht hat, wo der Zyklus auf seinem Höhepunkt steht, wirst du alles zur Verfügung haben was du benötigst, du wirst es einfach wissen.

Du musst weder etwas tabellarisches dir anlegen, dies ist nicht mehr angedacht, diese Zeiten sind eindeutig vorbei. Du trägst das Wissen der gesamten Welten in dir und das was du vergessen hast und nicht zur Verfügung steht das gebe ich dir, denn mein Speicher ist so viel größer den ich dir hier auf dieser Erde zur Verfügung gestellt habe, du musst nur die Zeit finden dich mit mir zu verbinden, du musst nur die Zeit finden um bei mir zu sein.

 

Geliebte Seelen, das wird schwierig werden in den nächsten Zeiten, denn ihr werdet viel reisen, ihr werdet viel tun und ihr werdet viele Wesen begleiten.

 

Nun kehren wir wieder zu offiziellen Teil zurück.

 

Ich bin der Jade Kaiser, einer der Herren der 13 Himmel, auch ich bin hierhergekommen, wie meine Brüder der wir 13 sind, verteilt auf der Erde.

Wir drei haben uns hier bei unseren Hüterinnen versammelt und diese Hüterinnen haben wir vernetzt, denn auch sie sind Schwester, auch sie sind erschaffen aus einem Guss.

Jede hat ihre besonderen Aufgaben, jede hat ihre besonderen Eigenschaften, jede hat ihre Lebenserfahrungen in einzigartiger Weise durch viele Jahrtausende erarbeitet.

 

Auch du Christina bist eine Meisterin, eine Meisterin ebenbürtig meiner Größe.

Du bist gegangen durch viele Zeiten, du bist gegangen durch viele Studien, nicht nur der Materiellen Ebene, nein auch des Körpers und der Seele, auch du hast dich verändert, auch du bist gereift und du bist wahrlich ebenbürtig meiner königlichen Würde und meines Erscheinungsbildes.

Wahrlich auch du wählst deine Worte weise, wahrlich auch du bist eine große Hüterin.

Du herrschst nicht durch Vorgaben und Gesetze, du herrschst durch dein Sein, durch dein Erscheinen, durch deine Gedanken die du aussprichst auch die du für dich behälst, denn auch diese wirken.

 

Deine Aufgabe ist es das Kristallwissen und das Wissen allgemein wieder hier auf der Erde zu verankern.

Zusammen mit dir werden wir den Wesen ihr Kristallwissen, ihre Weisheit und auch die Verbindungen zu den Kristallen und den Kristallwesen und all den Wesenheiten die mit dem Kristallwissen verbunden sind, zurückbringen.

Wir werden sie wieder lehren, was es bedeutet sich einzulassen auf Schwingungen, auf Frequenzen und wie sie ihr Leben verändern können dadurch das sie auf diese Speicher  zugreifen und diese Speicher wieder nutzen.

Wir werden viele Seminare geben in diese Richtung, doch mache dir auch hier keine Gedanken, alles zu seiner Zeit.

Das Wissen wird zu dir kommen, die Erinnerung wird in den Wesen wieder öffnen, alles zu seiner Zeit.

 

Es ist schön euch nach Außen treten zu sehen und wir heißen euch willkommen in den Reihen der 13 Hüter der 13 Herren des Himmels.            

 

 

 

Copyright (c) 2017 Gabriella Uraya Di Marco. Alle Rechte vorbehalten

 

 

 

 

Channeling am 10.01.2017 durch Gabriella Uraya Di Marco

 

 

SKROLL

 

Auch ich bin Einer, der Herren der 13 Himmel.

 

   Auch ich bin hier her gekommen und was meine Aufgabe ist, das habt ihr

    vortrefflich gelöst.    

                                                                                             

Zusammensein, Verbindungen, Gemeinschaft, das ist es, was meine Aufgabe und

meine Symbolik ist. Im groben Sinne.

 

Wahrlich, durch mein Erscheinen ist es euch gelungen, Gemeinschaft zu bilden!

Vertrauen zu leben! Füreinander einzustehen und Unterstützung zu sein.

 

Dies ist die Aufgabe meiner Hüterin. Unterstützung, Gemeinschaftsbildung, Erinnerung an die Gemeinschaft, durch Worte, durch Leben, durch Sein.

 

Auch Sie ist durch ihr Leben prädestiniert all das zu Sein. Denn sie wurde geschult und gelehrt, so wie ihr in euren Fächern.

Sie ist ein Verbindungsglied. Ein Verbindungsglied, eine Botschafterin der himmlischen Welten, der geistigen Führer, der menschlichen Inkarnationen und ihrer Geschichten und all denen, die zu ihr kommen werden in der Zukunft.

Um zu erfahren wohin ihr Weg gehen könnte. Welche Tür ihnen offen steht und welche Türen sich schließen sollen. Dies wird sich in der Zukunft immer mehr und mehr herauskristallisieren und wird auch euer Zusammensein bereichern. Denn ihr werdet dadurch eine ständige Telefonleitung, wenn ihr dies denn wünscht, zu unseren Welten haben.

Eure Fragen werden euch stets beantwortet, wenn ihr in euren menschlichen Gefängnissen, in euren Hamsterrädern im Kreise lauft, so ist es oftmals angebracht sich eine weitere, unabhängige Meinung zu holen und diese wäre dann, vortrefflich durch sie geboten.  

 

Ich bin Skroll. Ich danke euch noch einmal, für mein Sein.

 

Verbindungen, unmögliche Wunder. All dies symbolisiere ich und werde noch mehr und mehr dies in die Welt hineintragen.

Denn in der Gemeinschaft von Wundern, Wissen, Kommunikation.

Was sollte da unbedeckt bleiben? Was sollte dort verborgen bleiben?

 

Wir haben auch Kontakte zu den weiteren Hütern und Schädeln und Ihr werdet ihnen in den nächsten Jahren begegnen. Nach und nach, werden auch sie an die Öffentlichkeit treten.

Doch im Moment arbeiten sie im Verborgenen.

Im Moment, sind sie noch unabhängig von euch. Doch in ein paar Jahren, wird es ein großes Treffen, der großen 13 neuen Schädeln geben und wir werden einen alten Freund verabschieden.

 

Lasst uns gemeinsam eine neue Welt erbauen.

Eine neue Welt, mit neuem Denken, mit neuer Gemeinschaft und neuem Verständnis von Gemeinschaft und von Vernetzung, Unterstützung, Stärke die auch manchmal Schwäche sein darf und Schwäche die unendlich stark ist.

 

Wir sind bereit und wir stehen an eurer Seite und mir scheint....   Ihr auch!